Claire Gascoin

Mezzosopran

 

Die junge französisch-niederländische Mezzosopranistin wurde 1993 in Frankreich geboren. Bereits in ihrer frühen Kindheit entwickelte sie eine Liebe zur Musik und bekam eine komplette musikalische Ausbildung im Kinderchor von Radio France in Paris. Im Juni 2013 erhielt sie ihr Gesangsdiplom mit Auszeichnung "Sehr Gut" und Gratulation der Jury am Département pour Jeunes Chanteurs - Conservatiore de Paris. Zur selben Zeit debütierte Claire als Ottone in L'incoronazione di Poppea von Monteverdi. Die Mezzosopranistin ist als Lied- und Konzertsängerin sehr rege tätig.

Ihre unterschiedlichen Auftritte führten sie auch über die Granzen von Deutschland und Frankreich hinaus, u.a. in die Niederlande, die Schweiz und nach Großbritanien. Demnächst wird sie in Leipzig u.a. in der Nikolaikirche, Peterskirche, Propsteikirche sowie im Rahmen des Bachfests 2016 zu hören sein.

Ab April 2016 singt sie im Staatstheater Cottbus die Titelrolle von "Aschenputtel räumt auf" , eine Kinderfassung der "La Cenerentola" von Rossini. Im Mai wird sie die Rolle der Wu Tianshi in der Hochschulproduktion "Kommilitonen" von Maxwell Davies interpretieren. Zurzeit studiert sie bei KS Prof. Roland Schubert und erhält Liedinterpretationsunterricht bei Prof. Alexander Schmalcz an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.
Claire ist Preisträgerin der Kammeroper Rheinsberg 2015, des Brahms Wettbewerbs 2014 in Pörtschach, des Clara-Schumann Wettbewerbs 2014 in Leipzig, sowie der Internationalen Sächsischen Sängerakademie 2013 in Torgau. Sie hat im Oktober 2015 an einer Aufnahme von DeutschlandRadiokultur teilgenommen. Ferner ist Clair Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.