Dorota Bronikowska

Sopran

Dorota Bronikowska erhielt von klein auf Querflötenunterricht. Sie studierte Chor- und Orchesterleitung in Breslau. Sie schloss das Studium 2005 mit dem Diplom ab. Parallel dazu studierte sie Gesang und Schauspiel an der Musikakademie Danzig bis zu ihrem Diplomabschluss 2008.


Im letzten Jahr ihres Studiums sammelte sie erste Erfahrungen als Solistin an der „Oper im Schloss" in Stettin, wo sie Rollen wie die Königin der Nacht in Mozarts „Die Zauberflöte", Frasquita in Bizets „Carmen" oder Mi in Léhàrs „Land des Lächelns" sang. Direkt im Anschluss wurde sie von der Philharmonie Breslau als Chorsängerin verpflichtet.

 
Ab 2012 war sie am Teatr Wielki (Lodz) im Opernchor beschäftigt. Regelmäßig gastierte sie in verschiedenen professionellen Chören und Ensembles (u.a. Oper Breslau, Europäische Barockakademie in Ambronay). Seit 2015 ist Dorota Bronikowska Mitglied im Opernchor Leipzig.