20.09.2015  
„Klänge der Heimat” -
Von Puszta, Csárdás und Zigeunergeigen
 

Mit Charme und Chuzpe führt Sarolta Boros Gyevi Sie durch ein „Ungarland“,
dass es so nie gegeben hat: Ein freies Leben in der weiten wilden Puszta, glückliche Menschen tanzen in volkstümlicher Tracht, sorglos umherstreifende Zigeuner, die natürlich alle perfekt Geige spielen können. Freuen Sie sich auf einen exotischen Spätsommer-Nachmittag im wunderschönen Schloss Dölkau!



Vor jedem Konzert von 15.00 bis 15.30 Uhr gibt es jeweils einen kleinen Empfang, wo Sie sich mit den Künstlern und Gästen bei einem ausgewählten Glas Sekt unterhalten können.

 

Die Künstler und Künstlerinnen des Konzertes:

   Jule Rosalie Vortisch - Sopran    

 Jule Rosalie Vortisch - Sopran

 

 
  Sarolta Boros Gyevi - Klavier

Sarolta Boros Gyevi - Klavier

  Máté Gál - Tenor    

Máté Gál - Tenor